Metal4 Metal4 Mehr

Newsletter!




MAGNA MORTALIS | DEATH METAL | HANNOVER

Magna-Mortalis-Bandportrait

Onward” – nach vorne! Der Titel des ersten Albums von MAGNA MORTALIS ist Programm: 2006 gegründet, veröffentlicht das Quintett aus Hannover nach einer Demo (2006) und einer Promo (2007) 2009 ihren ersten Longplayer “Onward” in Eigenregie, mit dem sie 2010 bei Firefield Records unterkommen. Aber auch musikalisch geht’s bei den Fünfen nach vorne: was das Albumcover von “Onward” zeigt, wird in die musikalische Tat umgesetzt: Riesenheuschrecken-Panzer kämpfen gegen ein paar einsame Infantriesoldaten und genauso überrollt der brachiale Sound den Hörer. Rollende, walzende Rhythmen, treibende, apokalyptische Riffs gespikt mit tiefen, röhrenden Growls zeigen, wie sich das Ende der Welt anhören könnte. Und mit dieser Umsetzung machen MAGNA MORTALIS ihrer Selbstbezeichnung “Endtime Death Metal” alle Ehre. Live, so wird gemunkelt, soll es dann auch richtig krachen. Die Jungs teilten sich schon mit großen Fischen wie Kataklysm, Belphegor und Evocation die Bühne.

Diskografie:
2010 “Onward

Arne Lipke (v)
Ralf Dahles (g)
Henrik Osterloh (g)
Jens Piasecki (b)
Benjamin Komatitsch (d)


Tags: ,

Schon ein Kommentar
Gib deinen Senf dazu! »

  1. [...] – die lokalen Power-Progressive-Newcomer BLOODY EDEN (Bild), die Death-Metal-Abrissbirne MAGNA MORTALIS, die Classic-Metal-Vorzeigeröhre Jutta Weinhold und die hannoversche Heavy-Hoffnung ATHORN – [...]

Gib deinen Senf dazu!

Du musst eingeloggt sein um deinen Senf dazugeben zu können.