Metal4 Metal4 Mehr

Newsletter!




CRIPPER – Freak Inside

12. Okt. 2011 | von
CRIPPER-Freak-Inside-250-cover-artwork

Band: CRIPPER
Album:
"Freak Inside"
Genre: Thrash Metal
Spielzeit: 52:29
Release Date: 17.10.2008
Label: SAOL / H'art
Web: www.cripper.de
Bewertung: 8 / 10

1. Shortcut
2. Sun; Color: Black
3. Fire Walk With Me
4. 60bpm
5. Vicious Condition
6. Strike The Force
7. Masquerade
8. Attention Deficit
9. Slowly Beaten Hate Machine
10. Break Out
11. Trapped
12. Kill My Thirst
13. Black Terra

Wer da nicht mindestens mit Kopf und Fuß mitwippt, sollte sich über seine Reflexe Gedanken machen.

CRIPPER legen mit der Neuauflage ihres Debut-Albums “Freak Inside” eine Premiere hin, die sich hören lassen kann. Da wird der Thrash nach allen Regeln der Kunst durchexerziert: Old-School-Riffs treffen auf modernere Grooveparts und auch Onkel Hardcore hinterlässt hier und da seine Spuren. Nach der kurzen, durchschlagenden Einführung “Shortcut” geht die Reise los: eine gehörige Menge grooviger Passagen wechseln sich ab mit pointierten Thrash-Riffsalven. Für den engagierten Banger gibt es kaum Verschnaufpausen. Die mächtigen Grooveparts haben einen Drive, der einen nicht stillsitzen lässt. Wer da nicht mindestens mit Kopf und Fuß mitwippt, sollte sich über seine Reflexe Gedanken machen. Die Vocals von Front-”Elchkuh” Britta Görtz sind gewohnt groß. Mit viel Power und Substanz gibt sie derbste Growls zum Besten. Im Kracher “Fire Walk With Me” frisst sich ein Dialog fieser Growls geradewegs ins Gehirn des geneigten Hörers. Die spieltechnische Leistung ist anspruchsvoll, das Songrwriting nicht allzu abwechslungsreich, aber konstant gut. Wer es solide mag, wird von dieser Platte nicht enttäuscht sein!


Tags: , , ,

Gib deinen Senf dazu!

Du musst eingeloggt sein um deinen Senf dazugeben zu können.